Home Bücher-MixRezensionen/ReviewsKrimi Die tödliche Tugend der Madame Blandel – Marie Pellissier

Die tödliche Tugend der Madame Blandel – Marie Pellissier

von Franzi
4 Kommentare

Das Buch wurde mir vom Diana Verlag zur Rezension zur Verfügung gestellt. Die Rezension spiegelt dennoch meine ehrliche und eigene Meinung wieder.

Die Gardienne Lucie wacht seit vielen Jahren über das Haus Nr. 3 am Place des Vosges in Paris. Bis eines Tages die Leiche der kaltherzigen Vanessa Blandel aus der Seine geborgen wird. Lucie befürchtet das Schlimmste – beim Aufräumen hat sie in der Wohnung der Blandels Spuren verwischt und bestimmt wird Kommissar Legrand sie jetzt für die Täterin halten. Sie muss unbedingt vor der Polizei herausfinden, wer Vanessa getötet hat.

Marie Pellissier schreibt wundervoll locker und leicht, mit viel Pariser Charme und Humor. Sie schafft einen Kriminalroman, der unterhaltsam und lustig als auch skurril ist. Besonders überzeugt haben mich die Dialoge und die malerische Beschreibung von Paris.

Lucie ist seit mehr als 40 Jahren die Hausdame des Hauses Nr. 3 am Place des Vosges in Paris. Neben ihren eigentlichen Aufgaben hat sie immer auch ein offenes Ohr, tröstende Worte oder ein Pflaster für die Hausbewohner. Sie ist die gute Seele des Hauses und wird von allen, bis auf Vanessa Blandel, geliebt. Vanessa Blandel ist erst vor etwa einem Jahr in die Wohnung ihrer Schwiegermutter eingezogen und hat viele Feinde aber auch Liebhaber. Eines Tages bringt Lucie einen Korb Bügelwäsche in die Wohnung der Blandels und findet ein völlig chaotisches Schlafzimmer vor. Da sie Vanessas Mann, Justinien, schon seit vielen Jahren kennt, musste sie unbedingt Ordnung schaffen, um den Ehebruch zu vertuschen. Doch dann wird Vanessa Blandel kurze Zeit später tot in der Seine gefunden und Lucie befürchtet, dass der Kommissar Legrand sie verdächtigen könnte, weil sie wichtig Spuren vernichtet hat.

Eine witzige, chaotische und skurrile Suche nach dem Mörder beginnt. Den Lucie denkt, ihre einzige Möglichkeit, keinen Ärger zu bekommen, ist den Mörder möglichst vor der Polizei zu finden. Dabei verstrickt sie sich immer tiefer in die Geheimnisse rund um die Familie Blandel, treibt den Kommissar Legrand in den Wahnsinn und ermittelt mit dem Witz und Charme der Mrs. Marpel. Es hat riesigen Spaß gemacht, ihr dabei zu folgen und bis zum Schluss mit zu rätseln. Denn es kommen im Laufe der Geschichte immer mehr Verdächtige auf, die ein Motiv haben. Ich war bis zum Schluss auf einer völligen falschen Spur.

Marie Pellissier hat einen unterhaltsamen, chaotischen Kriminalroman geschrieben, der auch viel aus dem Leben von Lucie und ihrer ebenso lieben und sympathischen Familie zeigt. Trotzdem ist der Mordfall immer wieder im Fokus und gerät nicht zu sehr in den Hintergrund. Kommissar Legrand war mir zwar nicht sonderlich sympathisch, aber er hat ausgezeichnet als Kontrast zu Lucie gepasst. Ich hoffe, dass es bald noch mehr Geschichten rund um die beiden geben wird.

Highlight

Werbung – Angaben zum Buch: Diana Verlag, 333 Seiten, 2014, ISBN: 978-3-641-12528-8

4 Kommentare

Related Posts

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Franzi S.Bücher in meiner HandMonatsrückblick Juli 2015 | Lovely MixSparstrumpfchallenge | Lovely Mix Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Die tödliche Tugend der Madame Blandel – Marie Pellissier […]

trackback

[…] Die tödliche Tugend der Madame Blandel – Marie Pellissier – 5 Herzen – 333 Seiten […]

Bücher in meiner Hand
Gast

Hallo Franzi
Lucie fand ich richtig erfrischend, schade dass es bisher keinen dritten Teil gibt!

Liebe Grüsse
Anya