Home Bücher-MixRezensionen/Reviews Pinguinwetter & Pandablues – Britta Sabbag

Pinguinwetter & Pandablues – Britta Sabbag

von Franzi
4 Kommentare

In Pinguinwetter lernen wir Charlotte kennen, als sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere von einem auf den anderen Tag gefeuert wird. Als ob das noch nicht genug wäre, bekommt sie noch eine eigenartige SMS von ihrer Mutter, die in Grönland mit ihrem Jörn in U-Haft sitzt. Und dann will Marc, mit dem sie eine On-off-Beziehung führt, auch noch heiraten und lässt sie fallen. Ihre Freundin Trine will sie ablenken und drückt ihre ihren Sohn Finn aufs Auge und das turbulente Chaos wird dann noch durch Beinahe-Unfälle im Zoo und den Alleinerziehenden Eric gekrönt.

So turbulent es in Teil eins zu geht, geht es auch in Pandablues weiter. Endlich ist Charlotte glücklich vergeben und wurde nach ihrem Praktikum im Zoo als Pinguin-Pflegerin übernommen. Doch was führt Eric da nur ständig für Telefonate mit „Schatz“ und ob das wirklich das Richtige ist – Pinguin-Pflegerin? Auch dieses Mal stehen ihr Trine und Mona, ihre besten Freundinnen, zur Seite und so stolpern wir in eine weitere turbulent-amüsante Geschichte von Britta Sabbat.

Humorvoll, sarkastisch, unterhaltsam

Wenn ihr eine lockere Lektüre zur Unterhaltung zwischendurch sucht, dann sind Pinguinwetter und Pandablues, wie schon Das Leben ist (k)ein Ponyhof genau richtig. Britta Sabbag schaffte es, mich vom ersten Satz mit Humor und Sarkasmus in Charlottes chaotisches Leben zu entführen und mich für wenige Stunden vollkommen vom Alltag abzulenken. Gespickt ist die Geschichte mit liebevollen Protagonisten, die alles andere als perfekt und dadurch äußerst authentisch sind. Vom Schema her sind beide Bücher nichts neues – es geht um eine große Lebenskrise und das tiefe Loch danach, neuer Mann und – vielleicht ein Happy End? Trotzdem schafft es Britta Sabbag, beide Geschichten erfrischend-neu und alles andere als langweilig zu verpacken.

Gute Unterhaltung/Lektüre

Werbung – Angaben zum Buch- Pinguinwetter: Bastei Lübbe, 254 Seiten, 2012, ISBN: 978-3-404-16652-7; Pandablues: Bastei Lübbe, 255 Seiten, 2013, ISBN: 978-3-404-16805-7


4 Kommentare

Related Posts

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Rezension] Pandablues – Britta Sabbag | Lovely MixMonatsrückblick Oktober | Lovely MixSparstrumpfchallenge - Lovely MixBuchwort zum Sonntag #2 - Lovely Mix Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback
Buchwort zum Sonntag #2 - Lovely Mix

[…] war auf jeden Fall Pinguinwetter von Britta Sabbag, denn das Buch hat von mir volle Herzen bekommen. Es ist einfach wieder so toll […]

trackback
Sparstrumpfchallenge - Lovely Mix

[…] Pinguinwetter […]

trackback
Monatsrückblick Oktober | Lovely Mix

[…] Pinguinwetter – Britta Sabbag […]

trackback

[…] ich euch ja bereits bei „Das Leben ist (k)ein Ponyhof“ und „Pinguinwetter“ begeistert vom Schreibstil von Britta Sabbag erzählt habe und in der Rezension zu […]