Home Bücher-MixRezensionen/Reviews Das Leben und das Schreiben – Stephen King

Das Leben und das Schreiben – Stephen King

von Franzi
2 Kommentare

Stephen King, der Meister des schleichenden Horrors, der gefühlt einmal im Jahr ein neues Buch auf den Markt bringt, nimmt uns mit auf eine Zeitreise. Eine Zeitreise, in der er uns viele private Einblicke gibt, von seiner Kindheit, wie es denn dazu kam, dass er überhaupt das Schreiben anfing. Einblicke in sein Leben als Autor, in sein Leben als Ehemann und Vater, Lehrer und als Alkohol- und Drogensüchtiger.

Er erzählt uns viele Anekdoten, brachte mich mehrfach zum Schmunzeln und Lachen. Wir erfahren viele interessante Hintergrundinformationen, wie es beispielsweise zu bestimmten Roman-Ideen kam. Warum und wie manche Geschichten und Charaktere entstanden. Dabei ist er absolut ehrlich und auch schonungslos mit sich selbst.

Ich dachte, wir haben es eher mit einer Biografie zu tun. Stattdessen ist das Buch viel mehr – ein Leitfaden zum Schreiben. Kein Ratgeber im klassischen Sinn. Sondern Tipps und Tricks, die ihm bei seiner Arbeit helfen oder die er mal bekam. Er plaudert aus dem Nähkästchen, teilt aus, kritisiert sich aber auch selbst. Eine wahre Fundgrube und eine Lektüre, die einen richtig Lust auf Schreiben macht und für angehende Autoren bestimmt sehr viele nützliche Punkte enthält. Vom Werkzeugkasten über das Ja oder Nein zum Plotten bis hin zu Einblicken in seine eigenen Erstfassungen.

Dabei ist einer der wichtigsten Tipps: Lese viel und schreibe viel. Mach einfach und lass nicht schon viel zu früh jemand anderen mitreden. Schreibe quasi mit „geschlossener“ Tür. Fang einfach an, setzte dir Ziele, die aber nicht zu hoch gegriffen sind. Und am Ende gibt es noch eine lange Liste mit Büchern, die er uns empfiehlt, die ihn mir gleich noch sympathischer machen. Unter anderem findet sich dort Donna Tartts „Geheime Geschichte“, “War and Peace” oder “Harry Potter”.

Das Leben und das Schreiben ist ein Sprach- und Schreibratgeber, mit witzigen, interessanten und aufwühlenden Einblicken in das Leben von Stephen King. Für alle die das Schreiben lieben und für alle, die King lieben eine ideale Lektüre.

Gute Unterhaltung/Lektüre

Werbung – Angaben zum Buch: Heyne, 384 Seiten, 2011, Übersetzung: Andrea Fischer, ISBN: 978-3-453-43574-2

2 Kommentare

Related Posts

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Franzi S.Cathy Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Cathy
Gast

Hab das Buch auf der Leseliste, obwohl ich kein King-Fan bin. Wie siehst du das denn: Muss man zwingend ein Fan sein und seine Bücher kennen, um mit diesem Buch Spaß zu haben?