Home Buchpicks des Monats Buchpicks des Monats – September 2019

Buchpicks des Monats – September 2019

von Franzi
4 Kommentare

Herbstliche Lesestunden

Meine 4 herbstlichen Buchpicks für den September 2019

Heute ist der 2. September. Der Hogwarts-Express ist bereits abgefahren. Die Selbstzahl-Kürbisstände haben geöffnet. Die Nächte und auch die Tage werden langsam kühler und die ersten Blätter färben sich bunt. Der Herbst steht in den Startlöchern und geht am 21. September auch offiziell los. Meine ersten Buchpicks drehen sich daher rund um gemütliche, herbstliche Lesestunden – eingekuschelt in eine Decke, mit einem Tee oder leckerem Pumpkin-Spice Latte in der Hand. Mit dabei sind gelesene Bücher und Neuerscheinungen im Herbst – Viel Spaß beim Entdecken:

Die Schlange von Essex von Sarah Perry

Buchcover zum Roman Die schlange von essesx aus dem Eichborn Verlag von Sarah Perry

Viktoriansches Zeitalter & starker Frauencharakter

London 1893 – Cora Seaborne beerdigt ihren Mann, mit dem sie nie sie selbst war. Sie liebt Naturwissenschaften und ist Anhänger der provokanten Thesen Charles Darwins. Durch Freunde landet sie im nebeligen Aldwinter, Essex. Eine mysteriöse Schlange soll hier im Blackwater ihr Unwesen treiben. Ein Geschichte, die viele Themen vereinigt, ohne zu erschlagen und gemächlich dahinschwebt, wie der Nebel in Aldwinter. Poetisch, atmosphärisch und eine Leseempfehlung für alle, die das Viktorianische Zeitalter, England, ruhige Plots, ausgefeilte Charaktere und etwas Mystik mögen.

Werbung – Angaben zum Buch: Eichborn/Bastei Lübbe, 492 Seiten, 2017, Übersetzung: Eve Boon, ISBN: 978-3-8479-0030-6

Die Frauen von Salem von Brunonia Berry

Die Frauen von Salem von Brunonia Barry aus dem BTB Verlag

Hexen, Mystik & ausgefeilte Figurenentwicklung

Salem, Neuengland. Vor 25 Jahren wurden hier drei tote Frauen gefunden. Sie nannten sich auch „Die Göttinnen“. Einzig ein kleines Mädchen und eine bekannte Historikerin, die nun unter Mordverdacht steht, bleiben als Augenzeuginnen zurück. Der Fall bleibt ungelöst. 25 Jahre später passiert in der Halloweennacht ein neuer Mord und Rose Whelan wird erneut verdächtigt, der Fall wird neu aufgerollt und das kleine Mädchen von damals kehrt zurück nach Salem. Ein mystischer Roman, in dem die Figurenentwicklung und Familiengeheimnisse in einer von Aberglauben geprägten Kleinstadt im Vordergrund stehen. Wer solche Geschichten sowie Hexen und Banshees mag, wird hier gut unterhalten.

Werbung – Angaben zum Buch: BTB, 608 Seiten, 2017, Übersetzung: Elke Link, ISBN: 978-3-442-71436-0

Ich bin Circe von Madeline Miller

Ich bin Circe von Madeline Miller aus dem Eisele Verlag

Götter & mächtige Zauberin, die sich entscheiden muss

Circe ist die Tochter des Sonnengotts Helios und der Nymphe Perse. Aber sie ist ganz anders, als ihre göttlichen Geschwister. Ein Stimme, wie von einer Sterblichen, schwieriger Charakter, unabhängiges Temperament, empfänglich für das Leid der Menschen. So fühlt sie sich in deren Gesellschaft wohler als bei den Göttern. Wegen dieser Eigenschaften wird sie auf eine einsame Insel verbannt. Sie kämpft alleine weiter, studiert die Magie der Pflanzen, zähmt wilde Tiere und wird zu einer mächtigen Zauberin. Doch vor allem ist sie eine leidenschaftliche Frau und am Ende muss sie sich entscheiden: Will sie als liebende Frau und Mutter bei den Göttern oder den Menschen bleiben? Ein Buch, mit dem ich schon länger liebäugle und das, wie ich finde, auch in herbstliche Tage passt. Eingezogen ist es am Freitag bei mir im Original, erschienen ist es ebenfalls am Freitag beim Eisele Verlag (Ullstein Gruppe).

Werbung – Angaben zum Buch: Eisele Verlag, 528 Seiten, 2019, Übersetzung: Frauke Brodd, ISBN: 9783961610686

Das Geheimnis von Shadowbrook von Susan Fletcher

Das Geheimnis von Shadowbrook von Susan Fletcher aus dem Suhrkamp Verlag

Fesselnd, geheimnisvoll & eine Frau, die der Zeit voraus ist

Sommer 1914. Clara Waterfield wird nach Gloucestershire gerufen, um auf dem Landsitz Shadowbrook den Aufbau eines Gewächshauses mit exotischen Pflanzen zu betreuen. Der Garten, in dem es stehen soll, ist überwältigend, alles scheint nur so vor Leben zu sprühen. Doch das Wohnhaus wirkt seltsam abweisend, viele Räume stehen leer und der Eigentümer Mr. Fox ist viel auf Reisen. Bedienstete wirken verängstigt, denn nachts soll es spuken. Aber Clara ist unerschrocken und glaubt nicht an Geister. Sie macht sich daran, die Geheimnisse des Hauses zu ergründen, doch sie stellt fest – in Shadowbrooks ist nichts, wie es scheint. Ein Roman über eine Frau, die der Zeit weit voraus ist und die bei Erscheinung sofort bei mir einziehen wird. Eine Geschichte, die mich etwas an „The Secret Garden“ erinnert.

Werbung – Angaben zum Buch: Suhrkamp Verlag, 445 Seiten, voraussichtlich 28.10.2019, Übersetzung: Marieke Heimburger, ISBN: 978-3-458-17816-3

(c) Headerbild: Photo by Ksenia Makagonova on Unsplash

4 Kommentare

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
FranziKerstin von KeJas-BlogBuchJanna | KeJas-BlogBuch Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Janna | KeJas-BlogBuch
Gast

Hachz! Dein neuer Name, dein neues Outfit – ich bin verliebt in deinen neuen Blog <3 Wirklich schön geworden!

Und deine herbstlichen Tipps sagen mir zu, zwei davon stehen auch auf meiner Wunschliste (= "Die Frauen von Salem" habe ich schon länger im Fokus! Auch "Ich bin Circe" at meine Aufmerksamkeit, wobei ich noch etwas unsicher bin …

Mukkelige Grüße!

Kerstin von KeJas-BlogBuch
Gast

Hallo liebe Franzi, es lässt sich super gut bei dir stöbern und *lach* Janna war auch schon da.
Die herbstlichen Vorschläge machen alle Laune. Besonders ‘Die Frauen von Salem’ haben es mir angetan. Wunderschön hast du es hier. Ich komme wieder.
Liebe Grüße
Kerstin